Das Kochen und Backen mit Getreide, Körnern und Co.

In den letzten Jahren entdecken immer mehr Menschen, dass eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung nicht nur gesund ist, sondern auch viel mehr Spaß macht als das übliche Fastfood-Einerlei. Selber kochen und backen ist in! Natürliche Lebensmittel sind daher gefragt wie nie. Und hochwertige Zutaten machen auch aus einem einfachen Gericht ein geschmackliches Highlight.

Ob Kamut, Buchweizen, Quinoa oder Amaranth: Nicht nur für internationale Gerichte ist unsere reichhaltige Getreide- und Körnerauswahl eine willkommene Bereicherung. Probieren Sie ruhig einmal etwas Neues aus – Sie werden überrascht sein, was die gesunden Körner alles können.

Weil mit Insidertipps meistens alles besser geht, verraten wir Ihnen hier immer wieder neue Tricks und Kniffe zum Kochen und Backen mit Getreide, Körnern und Co. Damit Ihnen die Zubereitung leicht von der Hand geht und Sie viel Zeit haben für den Genuss.

Küchentipp Nr. 1:

Backen mit Schrot und Körnern (Saaten)

Weichen Sie Schrote und Saaten vor dem Kneten des Teiges mindestens zwei Stunden lang ein, besser noch über Nacht. Danach wie gewohnt mit den restlichen Zutaten mischen und ganz normal weiterverarbeiten.
Der Vorteil: Ihr Brot wird nicht bröselig. Es krümelt weniger und bleibt länger feucht.

in Küchentipps Schlagwörter: AmaranthBuchweizenKamutQuinoa

Ähnliche Artikel