Wegen erhöhtem Bestellaufkommen, kann es zu längeren Lieferzeiten kommen.

Mit Click & Collect einkaufen Öffnungszeiten

» FAQs » Brotbackmischung
Header

FAQs zu Brotbackmischung

Fragen & Antworten

FAQ_g
Bei falscher Lagerung, wie zu warm, zu feucht oder neben stark riechenden Produkten, können Brotbackmischungen auch schlecht werden.
Bei Zimmertemperatur sollte der Brotteig nur so lange gehen, bis sich sein Volumen zirka verdoppelt hat. Den Brotteig kann man länger dann gehen lassen, wenn man ihn zirka 12 Stunden vorher ansetzt und bei max. 8 °C im Kühlschrank ruhen lässt. Danach den Teig 10 min bei Zimmertemperatur akklimatisieren, Brötchen oder Brote formen und wie gewohnt backen.
Abgelaufene Brotbackmischungen kann man in der Regel noch verwenden. Enthält die Mischung allerdings Hefe, so lässt die Wirkung der Hefe nach. Deshalb ist es ratsam, der Brotbackmischung noch max. 3g Hefe hinzuzufügen. Ist die Brotbackmischung allerdings länger als 6 Monate abgelaufen, lässt auch die Backqualität des Mehles nach. Um die Brotbackmischung nicht wegwerfen zu müssen, kann man die alte Mischung mit einer neuen mischen. Dadurch wird das Backergebnis zufriedenstellend.
Kommt auf jeden einzelnen an, wie die Bestandteile in Brotbackmischungen vertragen werden. Vorteile von Backmischungen sind die einfache Handhabung und der Backerfolg.
Backmischungen gewinnen durch Backzutaten wie Brotgewüre und / oder Backsaaten an Würze, Geschmack, Biss und Saftigkeit - unsere Mühlenlädle Backsaatenmischung enthält Leinsaat, Sesam, Sonnenblumenkerne und Buchweizen.
Je nach Geschmack können Brotbackmischungen und auch Brotmehle durch Zugabe von Brotgewürzen, Backsaaten, Sesam oder Brotdekor aufgepeppt werden.
icon_uhr

Unsere Öffnungszeiten

Unser Laden ist zu den gewohnten Öffnungszeiten geöffnet.