Mit Click & Collect einkaufen Öffnungszeiten

Rezept: Marzipantaler

5/5

Diese Marzipantaler schmecken nicht nur zur Weihnachtszeit. Auch zu Ostern oder auch einfach so verwöhnen sie unseren Gaumen. Das selbstgemachte Marzipan ist gar nicht so schwer. Gleichzeitig macht es aus deinen Marzipantalern echte Unikate.

Rezepte_g
icon_uhr
Arbeitszeit

ca. 40 Minuten

icon_uhr
Koch-/Backzeit

ca. 15 Minuten

icon_portionen
Portionen

ca. 30 Stück

icon_schwierigkeit
Schwierigkeit

Einfach

Zutatenliste

Zubereitung

Die Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Ei, Eigelb und Zitronenschale dazu geben. Das Mehl mit einer Prise Salz in die schaumige Masse rühren.

Für das Marzipan die gemahlenen Mandeln und Zucker mischen. Mit dem Ei verkneten.

Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze (Gas Stufe 2) vorheizen.

Aus dem Rührteig walnussgroße Kugeln formen, in die Mitte eine kleine Vertiefung drücken und ein kleine Kugel Marzipan einschließen. Die Kugeln etwas flach drücken, auf ein Backblech mit Backpapier legen und 15 Minuten backen. Noch warm in Puderzucker wälzen.

Unsere Produkte zum Rezept

Fragen & Antworten (FAQ) zu Produkten in diesem Rezept

Nein, Rohrzucker ist nicht immer brauner Zucker. Rohrzucker ist aus Zuckerrohr hergestellt und kann je nach Verarbeitungsgrad braun oder auch weiß sein. Unser Sweet Nature weißer Rohrzucker ist unraffiniert. Der herkömmliche braune Zucker ist aus Zuckerrüben hergestellt und enthält noch den Melasseanteil. Mit zunehmenden Verarbeitungsschritten wird dieser braune Rübenzucker weiß. Jedoch bietet Naturata auch weißen Rübenzucker an, der ohne Raffination zu Weißzucker kristallisiert ist.
Nein, denn Zucker ist Zucker und der Mineralstoffgehalt ist bei allen Zuckerarten ähnlich gering. Ganz gleich, ob Kristallzucker, Brauner Zucker, Rohrzucker oder Rübenzucker. Weder Rohrzucker noch Vollrohrzucker enthalten wesentlich mehr Nährwerte als raffinierter Zucker. Lediglich der ökologische Fußabdruck ist bei heimischem Rübenzucker besser als bei Zucker aus Zuckerrohr.
Mehl Type 550 ist ein helles Weizenmehl, das klassische Mehl zum Brotbacken, ideal geeignet für Weißbrot, alle Hefegebäcke, Kuchen, Stollen, Quarkteig und Pizza.
Die Zahl benennt den Ausmahlungsgrad des Mehls - je niedriger die Zahl, desto heller das Mehl. Type 550 ist etwas dunkler als Weißmehl Type 405.
Weizenmehl Typ 550 nimmt die Flüssigkeit etwas langsamer auf als Weizenmehl Typ 405, deshalb bleibt der Teig stabiler.
Für 1 kg Brot wird ca. 1 Esslöffel Salz benötigt.
Pizzateig kann gummiartig werden, wenn der Teig zu wenig geknetet ist sowie bei Verwendung des falschen Mehls. Mit Pizzamehl La Farina 14 Tipo 00 gelingen elastische und dehnfähige Teige. Die gebackene Pizza ist locker und gleichzeitig kross.
Bereits die Etrusker haben im Jahr 800 v. Chr. Fladen aus Mehl, Wasser und Salz gebacken.
Beim Konstanzer Konzil 1414 - 1418 n. Chr. wurde pizza-ähnliches Gebäck to go angeboten.
Die erste belegte Pizza wurde 1889 in Italien dem König serviert.
Mehl Tipo 00 ist das klassische Pizzamehl und besteht ausschließlich aus hochwertigen Weizensorten, die einen hohen Proteingehalt haben. Mehl 00 ist ein helles feines Weizenmehl und vom Ausmahlungsgrad her wie Weizenmehl Type 405. Im Vergleich zu Weizenmehl Type 405 hat Mehl 00 jedoch einen niedrigeren Stärkegehalt. Aufgrund des unterschiedlichen Stärkegehalts von Mehl 00 und Mehl 405 ergeben sich bestimmte Vorteile beim Backen: Mit Mehl Tipo 00 wird der Pizzateig elastisch und gut dehnfähig. Gleichzeitig geht der Pizzaboden aber nicht so stark auf und wird trotzdem locker und kross.
Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefallen hat:

Schreibe einen Kommentar

icon_uhr

Unsere Öffnungszeiten

Unser Laden ist zu den gewohnten Öffnungszeiten geöffnet.